10:0 im zweiten Testspiel

Testspiel gegen Dassendorf*

1. Hz.: 3:0

Mickel, Ambrosius, Arp, Drawz, Ito, Jung, Kwarteng, Narey, Lasogga, Steinmann & Vagnoman
Tore:

1:0 Lasogga (15.)
2:0 Lasogga (23. FE nach Foul an Ito)
3:0 Drawz (34.)

Insgesamt kein überzeugendes Spiel. Abspielfehler, Abwehrunsicherheiten, mangelhafte Spieleröffnung. Titz ist not amused. Dassendorf auch mit einigen Möglichkeiten und exzellent funktionierender Abseitsfalle.

Drawz trotz des Tores und einer weiteren Großchance (41.) mit Anpassungsschwierigkeiten im Männerfußball. Kwarteng nach der Verletzung noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte.

Arp in der neuen Rolle unauffällig, verschießt einen an ihm selbst verursachten Elfmeter auf lässigste Weise.

Ito offensiv der Stärkste. Narey fast abgetaucht

2. Hz. 7:0

Pollersbeck, Bates, David, Douglas, Janjicic, Jatta, Knost, Moritz, Opoku, van Drongelen & Wintzheimer.

Tore:
4:0 Jatta (66. Assist Wintzheimer)
5:0 Warmbier (69. nach scharfer Hereingabe von David)
6:0 Moritz (71. Assist Wintzheimer)
7:0 Wintzheimer (73. Assist Jatta)
8:0 Bates
9:0 Wintzheimer (Assist Santos, Jatta)
10:0 Jatta (Assist David)

Jonas David auf der 6 bzw 8 in der Anfangsphase sehr auffällig auch mit Drang nach vorne und Torabschluss. Interessanter Junge, der im letzten Jahr einen Riesensprung gemacht hat und schon jetzt sichtbar vom Training bei den Profis profitiert. Harmoniert gut im Wechselspiel mit Moritz.

Wintzheimer weiterhin sehr bemüht, aber in seinen Aktionen unglücklich. Nach gutem Start, das HSV Spiel jetzt ohne Ideen und Duchschlagskraft. Ansätze sind vorhanden, es fehlt aber die Genauigkeit beim letzten Pass. Dennoch von der gesamten Spielanlage besser als die erste Hälfte.

Gegen müder werdende Dassendorfer ergeben sich Räume, die insbesondere David, Wintzheimer und Jatta zu nutzen wissen. Wintzheimer h zwei Assists daher fast zwangsläufig auch endlich mit seinem ersten Tor für den HSV.

Insgesamt sehr variables und gutes Spiel zwischen Moritz, Janjicic und David. Trotz der zunehmend starken Vorstellung von Wintzheimer für mich David Man of the Match.

Endstand: 10:0

und damit, mit insgesamt 28:0 Toren und 6 Punkten nach 2 Spielenzurück in die angeschlossenen Funkhäuser.

*Für alle Nichthamburger: Dassendorf ist souveräner Serienmeister in der Oberliga HH (5. Liga) mit ehemaligen Profis bestückt. Die verzichten jedes Jahr aus finanziellen Gründen (Stadionausbau etc)auf den Aufstieg, sind von der Leistungsstärke aber im Mittelfeld der Regionalliga Nord anzusiedeln. Also ein deutlich stärkerer Sparringspartner als Büdelsdorf.

​P. S. Wer das Spiel nicht sehen konnte oder wollte, für den gibt es hier die Highlights, sprich Tore zu sehen:

https://youtu.be/2YBWQrE8wKo​

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>