Guten Rutsch und Frohes Neues 2018

Allen Lesern, Kommentatoren, SpelunkenJunX, HSVern nah und fern einen guten Rutsch und ein gesundes und Frohes Neues Jahr 2018. Mögen Eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Zum Jahresausklang ein kleines Fundstück, zwar 2 Jahre alt, grundsätzlich aber (leider) aktueller denn je.

Da sitz‘ ich hier nun an Silvester,
als einer dieser Oberpester
und zermartre mir mein zartes Hirn:
„Was macht es nur das Dreigestirn?“
 
Sitzt an der gleichnam’gen Allee
und wartet auf den ersten Schnee,
Möge der schnell noch überdecken,
was sie verzapft – die wahren Recken.
 
Der Didi, der Bernhard und der Peter,
Wer ist hier der größte Übeltäter?
Sechzehn Komma Neun Millionen,
nicht in Lire – nein, Euronen.
 
So die Bilanz für dieses Jahr,
ein wahrer Schrecken ist’s fürwahr.
Ach ja, natürlich sind es Miese,
das ist genau daran das Fiese.
 
Nun steht man da, so nackt im Hemd,
die Kohle gänzlich weggeschwemmt.
Der Bruno soll es nun wohl richten,
kann aber nicht mehr nachverpflichten.
 
Es sei denn…doch das glaubt man kaum,
ein Spender fällt noch von ’nem Baum.
Das Geld – zu oft, zu schnell verbrannt,
die Hoffnungsträger dann verbannt.
 
Wer sollte sich denn da schon finden,
sich diesen Packen aufzubinden?
Denn jede Menge neuer Posten,
erhöhen zusätzlich die Kosten.
 
Ein’n Plan, ein Leitbild mal zu sehn,
ein Anfang wär’s – mein Gott, wie schön!
Was bleibt, ist Hoffen und auch Bangen,
am Ende könnt’s mal wieder langen.
 
Doch genug des ew’gen Pestens,
Augen zu – s’ist alles Bestens.

Kommt gut rein!

1 Kommentar

  1. 1887Breisgau1887Breisgau

    Vor fünf Jahren noch mit Tränen in den Augen den Schlusspfiff in Fürth gehört, den anschließenden Versprechungen vom Ausrutscher und einer besseren Zukunft geglaubt. Bei Diaz‘ Ausgleich in Karlsruhe nicht mal mehr gehüpft vor Jubel, aber positiv blickend in die Hsv-Zukunft geschaut, von wegen Demut, Ausrutscher, Weltstadt….Nach all den weiteren Jahren ist die rosa Brille abgenommen, die Trikots im Schrank verstaut, die Lotto und Abschlach CD’s verstauben im Regal und jedes Jahr muss ich meinen Lütten die Sorge um den drohenden Abstieg damit abmildern, dass wir dann nach Sandhausen, Heidenheim….fahren. Es würde überhaupt keinen Spaß mehr machen, wäre ich nicht hier gelandet! Also HL, Spelunken, Skipper, Darter, Gerüste, Trainerlegenden, Akademiker, Ponchos, Footballer (Skol Vikings)…. ich wünsche Euch und all den Anderen hier ein schönes Jahr 2018, ob mit oder ohne HSV, Gesundheit, Glück…..und vielen Dank für 2017!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.