Mit einem Derby-Kracher in die 2. Liga – Saison

Mit einem Kracher geht es für den Hamburger Sportverein in die Zweitligasaison. Heimspiel Auftakt gegen Holstein Kiel am Freitag, den 3. August um 20:30.
Im zweiten Heimspiel kommt mit den befreundeten Bielefelder ebenfalls ein attraktiver Gegner, der für Regen Zuschauerzuspruch sorgen sollte.

Um die Stadmeisterschaft geht es zunächst am 8. Spieltag im Volksparkstadion. Das Rückspiel findet im März am Millerntor statt.

Und auch für den Fall des Aufstiegs ist dafür gesorgt, dass der HSV diesen mit den Fans in seinem Wohnzimmer feiern könnte. Die Saison wird mit einem Heimspiel gegen den MSV Duisburg abgeschlossen.

Der Hinrunden-Spielplan:

  1. HSV – Holstein Kiel (Fr 03.08.2018, 20:30h)
  2. SV Sandhausen – HSV
  3. HSV – Arminia Bielefeld
  4. Dynamo Dresden – HSV
  5. HSV – 1. FC Heidenheim
  6. HSV – Jahn Regensburg
  7. SpVgg Greuther Fürth – HSV
  8. HSV – FC St. Pauli
  9. Darmstadt 98 – HSV
  10. HSV – VfL Bochum
  11. 1. FC Magdeburg – HSV
  12. HSV – 1. FC Köln
  13. FC Erzgebirge Aue – HSV
  14. HSV – Union Berlin
  15. FC Ingolstadt – HSV
  16. HSV – SC Paderborn
  17. MSV Duisburg – HSV

6 Kommentare

  1. Horst Schlau

    ….. und der Horst fährt nach Dresden !!!

    Antworten
  2. PaderbornerPaderborner

    Seit wann sind Bielefelder befreundet? ;)

    Antworten
  3. der Coach

    Derby hin oder her – bei mir steigt nicht die Vorfreude wenn ich den Spielplan ansehe, nein, es steigt eher wieder die Wut hochn über die miesen Gestalten die den HSV dahin gebracht haben. Insbesondere die Typen, welche mit der Ausgliederung die Schnauze so groß aufrissen und vom “Aufstellen für Europa” und von “Exzellenz” sprachen. Die Verachtung dieser Leute und all derer die diese unterstützt haben wächst bei Anblick des Zweitligaspielplans wieder an. Und keiner der Verantwortlichen muss sich dafür verantworten, es wird eher noch schöngeredet und Kritik und Aufarbeitung abgelehnt, man müsse ja n un nach vorne schauen. Nach vorne schauen, da wo jetzt schon wieder eine Stimmung herrscht als sei alles im Lot und der Wiederaufstieg reine Formsache. Da werden sie noch bejubelt, die Versagre der Vergangenheit und Gegewart. Sogar VErträge mit den jahrelangen Versagern werden verlängert. Ein Graus. Und dieses Schöngerede – würg. Tristesse zweite Liga statt Aufstellen für Europa. Ich werde die Verantwortlichen nicht vergessen – niemals. Die Herren Beiersdorfer, Gernandt, Kühne, Wettstein, Hilke und viele andere, dazu das absolute Gros der Spieler der vergangenen Jahre – sie alle können sich meiner ewigen Verachtung sicher sein. Vorfreude auf die zweite Liga empfinde ich jedenfalls nicht.

    Antworten
  4. Horst Schlau

    Morgen Freunde,

    muss noch mal bei den Experten fragen, ist der HSV jetzt letzte Saison abgestieggen oder nicht ???

    Also als ch die Ticketpreise gesehen habe, kamen bei mir leichte Zweifel auf ?

    Gruß

    Antworten
    1. GVGV

      Es handelt sich hier doch nicht um irgendeinen profanen Zweitligisten !!
      Mehr Respekt bitte !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>